Roasted Pumpkin Rum Sour

*Produktnennung*

Pumpkin Spice Latte oder Tee sind euch schon zu langweilig? Dann habe ich heute für euch ein Rezept, das mindestens genauso gut ist. Habt ihr schon mal einen Cocktail mit „Kürbis“ getrunken ? Nein, dann lest weiter und lernt die leckere, nicht zu süsse Version, eines klassischen Sour Drinks.

Was diesen Cocktail so besonders macht? Der Angostura. Was das ist? Womöglich habt ihr die kleinen Flascherl schon in der Cocktailbar gesehen. Und vielleicht habt ihr euch schon Gedanken gemacht, um was es sich dabei handelt? Die Geschichte dahinter ist recht lustig. Angosturabitter enthält unter anderem Enzianwurz, Kardamon, Tonkabohne, Nelke, Zimt und Chinarinde. Jetzt auch neu mit Kakao Bohne.

Eigentlich wurde es als Medikament entwickelt, da es tatsächlich gegen Magen-Darm-Beschwerden hilft. Das war auch der Grund, warum Angostura trotz 48% Alkoholgehalt nicht während der Prohibition verboten wurde. Lange Geschichte kurz erklärt: Angostura wird nicht nur als Bitter für Cocktails verwendet, sondern auch zum Verfeinern von Saucen und Abrunden von Fleisch und Fisch. Übrigens: neben dem Bitter hat Angostura auch noch einen einzigartigen Rum, den Caribbean Rum 1919.

Aber genug geredet. Der Drink ist schnell und mit ein paar Zutaten zubereitet.

Copyright: Thomas Grosmann

Zutaten

  • 6 cl Angostura Rum
  • 3-4 Dash Angostura Cacao
  • 3 cl Zitronensaft
  • 1-2 TL Kürbispürree
  • 1 Eiweiss
  • Zimt, Muskat

außerdem:

  • 1 Zimtstange
  • Zitronenzeste
  • Rosmarinzweig

Für den Cocktail benötigen wir süsses Kürbispüree. Dieses könnt ihr selbst ganz leicht herstellen. Schneidet gut 500g Kürbis klein und würzt ihn mit Zimt, Muskatnuss, Nelke gerieben und röstet es für gut 35 Minuten im Backrohr.

Wenn ihr das gemacht habt, püriert den weichen Kürbis mit gut 200ml Zuckerwasser. Zuckerwasser könnt ihr genauso leicht selbst herstellen. Nehmt 400ml Wasser und 200g Zucker und lasst es langsam aufkochen. Die Flüssigkeit soll nie komplett kochen. Achtet darauf, dass der Zucker vollkommen aufgelöst ist. That’s it, jetzt nur noch abkühlen lassen und fertig ist der Zuckersirup. Füllt den Rest, den ihr nicht verwendet, in eine Flasche ab, weil den Sirup könnt ihr immer wieder verwenden.

Zubereitung

Gebt in euren Shaker 4-5 Eiswürfel. Fügt das Püree, das Eiweiss, Rum, Zitronensaft und den Angostura Bitter zu und shaked alles gut. Je mehr ihr shaked, desto cremiger wird das Eiweiss.

Nun füllt ihr alles in einen Tumbler. Den Rosmarinzweig müsst ihr klopfen, damit die ätherischen Öle austreten und steckt diesen dann in den Cocktail hinein, ebenso wie die Zimtstange und die Zitronenzeste. Reibt etwas Muskat darüber, streut noch fein Zimt darauf und schon könnt ihr euren ROASTED PUMPKIN RUM SOUR genießen.

Ein Video, wie ihr den Cocktail zubereitet findet ihr auf meinem Insta-Channel als Reel.

Da bleibt mir nur noch eines zu sagen: „CHEERS!“

Vorbereitungszeit: keine
Zubereitungszeit: 10 Minuten


Darf’s noch ein Getränk sein?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s