Spritzgebäck

Ja, ich gebe zu das Spritzgebäck ist etwas tricky. Wenn es nicht so lecker schmecken würde, dann hätte ich diese Kekse schon lange ersetzt. Ich zeig‘ euch hier ein Rezept, das ich schon länger anwende und es recht gut funktioniert.

Für Schokospritzgebäck könnt ihr einfach etwas Backkakao unter die Masse heben. Ich fülle sie sehr gerne mit Marillenmarmelade und Erdbeermarmelade.

So, aber jetzt legen wir los!

Copyright Thomas Grosmann

Zutaten

  • 450g Butter
  • 150g Staubzucker
  • 400g Mehl
  • 100g Stärke
  • 2 Eier
  • 1 PK Vanillezucker
  • und Butter Aroma
  • Schokoladeglasur
  • Marmelade

Zubereitung

Für das Spritzgebäck ist es ratsam alles schon bei der Hand zu haben. Also Backbleck mit Papier, Spritzsack, Teigspachtel und Mixer.

Schlagt die Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig auf und hebt nach und nach alle anderen Zutaten vorsichtig unter. Durch die Stärke im Teig kann er einfacher verarbeitet werden.

Achtet darauf, dass der Teig nicht zu kalt wird, sonst plagt ihr euch beim Rausspritzen. Ob ihr kleine Stangen oder Blumen spritzt bleibt ganz euch überlassen.

Bei 170 Grad gut 12-15 Minuten backen. Noch warm mit Marmelade bestreichen und auskühlen lassen. Wenn sie erkaltet sind, könnt ihr sie dann glasieren.


Hier geht es zu noch mehr köstlichen Keksrezepten für euer Weihnachten:



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s