Flaumige Apfel-Pudding-Schnecken

Wer hat nicht gerne frisches, flaumiges Gebäck am Sonntag zum Frühstück? In diesem Beitrag stelle ich euch ein Rezept vor, wo ihr mit wenig Aufwand super leckere Apfel-Pudding-Schnecken bäckt.

Könnt ihr euch eigentlich noch an Hermann, den Sauerteig aus den 90er, erinnern?

HERMANN – der Kult-Sauerteig ist zurück

Für alle, die HERMANN noch nicht kennen, hier eine kurze Erklärung:

„Hermann“ ist ein Sauerteig der aus Weizenmehl, Milchsäure, Hefe und Wasser. gemacht wird. Zum ersten Mal ist er in den 70er Jahren bekannt geworden und gelangte aber in den 80ern zu grosser Popularität. Hermann ist aber nicht nur ein Teig, er ist viel mehr eine Art Kettenbrief, der an Freunde und Bekannte weitergegeben wird.

Einen ähnlichen Teig gibt es in den USA und ist dort unter Amish Friendship Bread bekannt.

Ein Brot, das an Freunde weiter gegeben wird

Das Besondere ist, dass sich der Ansatz durch regelmäßige Fütterung vermehrt und dabei stabil bleibt. Dies liegt an einer enzymatischen Reaktion durch den Hefepilz.

Apfel Pudding Schnecken
copyright Thomas Grosmann

Dr Oetker hat diesem süssen Sauerteig in einer Neuauflage für Corona zu einem Comeback verholfen und ist somit wieder in aller Munde, wortwörtlich. Das genaue Rezept könnt ihr hier nachlesen: „HERMANN-Rezept“. Der Phantasie, was ihr daraus zaubert sind keinen Grenzen gesetzt, von süss bis pikant ist alles möglich.

Aber kommen wir nun zu meinem Rezept. Die Basis ist dafür ein Teil des Sauerteigs. Ich wollte keinen Guglhupf backen, sondern hatte Lust auf etwas saftig Flaumiges: Apfelschnecken mit Vanillepudding und leichter Zimtnote.

Werfen wir mal einen Blick auf die Zutaten bevor wir loslegen.

Apfel Pudding Schnecken

Copyright: Thomas Grosmann

Zutaten

  • ca 200g Hermann Ansatz
  • 1 Pk Trockengerm
  • 120ml lauwarme Milch
  • 2 El Zucker
  • 65g Butter, zimmerwarm
  • 350g Mehl
  • Prise Salz
  • 1 Pk Vanillepudding
  • 500ml Milch
  • 3 El Zucker
  • 3 Äpfel
  • Zimt
  • etwas Milch, Zimt und Zucker zum Wälzen

Zubereitung

Für unseren Hefeteig mit Sauerteig vermengen wir in einer großen Schüssel Mehl, Hefe, Butter, lauwarme Milch, Salz und den Sauerteig. Die Trockenhefe kann mit dem Mehl vermengt werden und es muss hierfür kein Dampf angesetzt werden. Diese Zutaten kneten wir per Hand oder in einer Küchenmaschine 5-7 Minuten zu einem glatten Teig. Diesen lassen wir gut 60 Minuten an einem warmen Ort rasten und aufgehen.

In der Zwischenzeit kochen wir den Vanillepudding. Hierfür verwende ich eine bekannte Marke, die ich bereits aus Kindertagen kenne und nach wie vor gerne esse. Pudding nach Anleitung zubereiten und zum Abkühlen mit Frischhaltefolie abdecken, damit keine Haut entsteht.

Sauerteig ruht gerne, um sich danach zu entfalten

Im letzten Vorbereitungsschritt bereiten wir die Äpfel zu. Diese schälen wir und schneiden sie in kleine Würfel und geben sie in einen Topf mit etwas Zucker, Wasser und kochen alles leicht ein. Nicht zu lange, da die Apfelwürfel sonst zerkochen und dann in unseren Schnecken wie Apfelmus sind.

Das Einkochen braucht gut 10 Minuten, anschließend stellen wir auch diese zum Auskühlen bei Seite

Apfel Pudding Schnecken

Der Teig sollte nun gut aufgegangen sein, der Pudding und Apfelwürfel abgekühlt.

Apfel Pudding Schnecken
copyright Thomas Grosmann

So formen wir die Schnecken

1. Den Teig nicht mehr kneten aber zu einem Rechteck ausrollen.

2. Vorsichtig streichen wir gut 8 EL des Puddings auf den Teig und verteilen ihn gleichmäßig.

3. Die Apfelstücke ebenso darüber streuen, aber nicht zu weit an den Rand, da sich hier einiges zusammenschiebt beim Rollen.

4. Im letzten Schritt rollen wir die Schnecken fest und gut zu einer langen Wurst und schneiden gut 3cm dicke Ringe runter.

Unsere Schnecken setzten wir mit etwas Abstand auf ein Backblech, welches wir vorher mit Backpapier ausgelegt haben. Hier könnt ihr sie noch etwas in Form bringen. Anschließend lassen wir unsere Schnecken nochmals gut 30-60 Minuten ruhen. Dadurch gehen sie nochmals etwas auf, der Teig wird feinporiger und somit flaumiger.

Währenddessen könnt ihr das Backrohr auf 190 Grad vorheizen. Die Schnecken mit Milch bestreichen und dann ab ins Rohr, um sie gut 20-25 Minuten zu backen.

Nach der Backzeit rasch in einer Zucker-Zimt-Mischung wälzen und schon sind sie fertig.

Selbstverständlich könnt ihr gerne statt Äpfel auch Obst der Saison wählen und mit Marzipan verfeinern. Ihr seht, hier sind euch keinerlei Grenzen gesetzt. Zeigt mir gerne eure kreativen Ideen! Schickt mir Fotos, teilt Stories und tagged mich, damit ich ja nichts von euch verpasse.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 3 Stunden


Hier gibt’s noch mehr für Naschkatzen…



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s